merken

Dresden

Wenn der Schulwunsch dreimal platzt

Alle Kinder haben in Dresden einen Schulplatz bekommen, doch nicht immer gefällt dieser. Das können Eltern tun. 

© Archiv/dpa

Drei Gymnasien hatten Claudia Kröger und ihre Tochter bei der Schulanmeldung angegeben. Nun kam die Ernüchterung mit jenem Brief, der alle Dresdner Eltern am 23. Mai darüber informierte, an welcher Einrichtung ihr Kind im kommenden Schuljahr lernen würde: Das Mädchen wurde an keiner der drei Wunschschulen angenommen. Dass ihr erster Wunsch, das Gymnasium Tolkewitz, nicht klappt, hatte sich Claudia Kröger schon vorher gedacht. Aus ihrem Bekanntenkreis wusste die Mutter, dass viele Familien ein Auge auf den neuen Schulcampus an der Wehlener Straße geworfen hatten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden