merken
PLUS

Wer alles prüft, kommt sicherer an

über Sicherheit zur Reisezeit

Susan Ehrlich

Ferienzeit ist Reisezeit. Und bis zu den nächsten Sommerferien ist es nicht mehr weit hin. Dann werden auch wieder viele Kofferräume vollgepackt, um das gewünschte Reiseziel mit dem eigenen fahrbaren Untersatz anzusteuern. Doch Halt! Vor dem Vollpacken sollte man den Kofferraum einmal genauer unter die Lupe nehmen. Fangen wir ganz unten an. Ist das Ersatzrad noch in Schuss und ausreichend Luftdruck im Pneu? Sind Wagenheber, Kreuzschlüssel und Warndreieck griff- und einsatzbereit? Auch ein Blick in den Verbandskasten sollte nicht fehlen. Ist seine Frist womöglich abgelaufen, lohnt es sich, gleich einen nach neuestem Standard anzuschaffen. Denn der ist eh bald Pflicht.

Anzeige
Görlitz zapft an!
Görlitz zapft an!

München muss pausieren, Görlitz feiert: Am 2. und 3. Oktober steigt im L2 Club die Premiere des Görlitzer Oktoberfestes!

Was fehlt nun noch, ehe es auf große Fahrt geht? Ist das Auto prall gefüllt, sollte die Fahrt zunächst zur nächsten Tankstelle führen. Hier kann man den Luftdruck der Räder noch einmal prüfen. Auch der Behälter der Scheibenwaschanlage kann noch schnell aufgefüllt werden.

Dann wäre da noch die Warnweste. Mindestens eine davon gehört ab 1. Juli in jedes Auto. Zu haben sind sie fast überall, wo es Autozubehör gibt. Schikane ist das keineswegs. Denn man fällt damit auf, was Leben retten kann. Sicherheit geht eben vor. Alles klar? Na, dann kann die Reise ja losgehen.