merken
PLUS Sachsen

Reisende aus Corona-Hotspot brauchen Attest für Sachsen

Der Freistaat verlangt von Touristen und Geschäftsreisenden aus Risikogebieten einen Nachweis, dass sie coronafrei sind - sonst dürfen Hotels sie nicht aufnehmen.

Reisende aus Corona-Hotspots müssen nun in Sachsens Beherbergungsbetrieben ein Attest vorlegen, um nicht abgewiesen zu werden.
Reisende aus Corona-Hotspots müssen nun in Sachsens Beherbergungsbetrieben ein Attest vorlegen, um nicht abgewiesen zu werden. © Symbolfoto: dpa

Dresden. Nach tagelangen Abstimmungsrunden kommt nun doch auch in Sachsen eine Art Beherberungsverbot für Touristen und Geschäftsreisenden aus Corona-Hotspots. Es tritt mit der neuen Corona-Verordnung bereits von diesem Samstag an in Kraft. 

Personen aus einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten sieben Tage dürfen damit nur in einem sächsischen Beherbergungsbetrieb untergebracht werden, wenn sie über ein ärztliches Attest verfügen, dass sie als coronafrei ausweist. 

Anzeige
Ist Ihr Auto fit für den Urlaub?
Ist Ihr Auto fit für den Urlaub?

Kostenlos gibt es aktuell bei pitstop einen Sommer-Check für Ihr Auto. Ein solcher Check ist unbedingt empfehlenswert vor Antritt der Fahrt in den Urlaub.

Dieser Nachweis darf höchstens 48 Stunden vor Anreise vorgenommen worden sein. Derzeit gilt als Gebiet mit erhöhtem Infektionsrisiko der Kreis Gütersloh in Nordrhein-Westfalen. Reisende aus dieser Region müssen also in Sachsen ab Samstag bereits ein Attest vorlegen, sonst müssen ihre gebuchten Hotels oder Pensionen sie bei Ankunft zurückweisen.

Weiterführende Artikel

Bayern will kostenlose Corona-Tests für alle

Bayern will kostenlose Corona-Tests für alle

Der Freistaat will sehen, wie weit sich das Virus bereits in der Bevölkerung ausgebreitet hat. Die Kosten für die Tests will das Bundesland selbst tragen.

Die von der neuen Regelung betroffenen Landkreise, kreisfreien Städte oder Stadtstaaten sollen durch das Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt festgelegt und auf der Internetseite www.coronavirus.sachsen.de bekanntgegeben werden. 

Aktuelle Informationen rund um das Coronavirus in Sachsen, Deutschland und der Welt lesen Sie in unserem Newsblog.

Mehr zum Thema Sachsen