merken
PLUS

Görlitz

Wer spielt falsch am Demianiplatz?

Die Görlitzer CDU schlägt eine Stadtkonferenz vor, will aber nicht einladen. Das Rathaus sieht sich nicht zuständig. Versandet jetzt die Debatte, ehe sie Lösungen brachte?

Am unteren Ende des Demianiplatzes hat sich die Verbraucherzentrale erweitert. Ein Hoffnungsschimmer für den Platz.
Am unteren Ende des Demianiplatzes hat sich die Verbraucherzentrale erweitert. Ein Hoffnungsschimmer für den Platz. © Nikolai Schmidt

Angefangen hatte es mit dem Demianiplatz. Was tun, um dessen Geschäfts-Aussterben aufzuhalten? Die CDU schlug nun eine Stadtkonferenz zum Thema Handel in der Innenstadt vor. Auch dazu, wer alles daran teilnehmen könnte, machte die CDU Vorschläge, von Vertretern des Handels und des Stadtrates bis hin zu IHK.

Die Einladungen schreiben will die Partei aber nicht. "Der Stadtverband der CDU sieht sich bislang nicht in einer Veranstalterrolle", sondern als "Impulsgeber und Akteur im Ringen um die Verbesserung der Situation für den Einzelhandel in Görlitz", so CDU-Stadtchef Gerd Weise.

JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Wer aber sonst soll sich dafür einsetzen? Die Organisation einer solchen Stadtkonferenz könnte durch den Aktionsring Görlitz, die Görlitzer Händlerschaft, zusammen mit dem Amt für Stadtentwicklung umgesetzt werden, so Weises Vorschlag. Da es auch um Stadtmarketing geht, könnten auch die Tochtergesellschaft der Stadt, die EGZ und der Kulturservice - Wirtschaftsförderung und Veranstaltungsmanagement - mit eingebunden werden. 

Stadt spricht derzeit mit der EGZ

Die Stadt selbst jedenfalls plant derzeit keine Stadtkonferenz, teilt OB-Referentin Annegret Oberndorfer mit. Mit der EGZ, die unter anderem für die Wirtschaftsförderung in der Europastadt zuständig ist, sei die Stadt bereits in Gesprächen zur weiteren Entwicklung des Demianiplatzes.

"Der Beteiligung weiterer Gesprächsteilnehmer, die ihre Gedanken und Ideen einbringen, stehen wir offen gegenüber." Es sei auch gut möglich, das Thema zusätzlich in den zuständigen Gremien des Stadtrates wie dem Ausschuss für Wirtschaft und Stadtentwicklung und dem Verwaltungsausschuss zu beraten. 

Braucht es einen Citymanager?

Hört sich allerdings nicht nach Einladung zur Stadtkonferenz an.  Und die Händler selbst? Generell wäre Frank Reimann vom Handelsverein Aktionsring nicht abgeneigt. Unter bestimmten Voraussetzungen. Zunächst müsste die CDU  einen konzeptionellen Vorschlag machen, "also was genau sind die Ziele einer solchen Konferenz?" Teils hat die CDU das bereits getan: Ein Ziel könnte sein, zu klären, ob es einen Citymanager braucht und, wenn ja, welche Aufgaben er übernehmen soll.

Weiterführende Artikel

Es braucht mehr als den Blick aufs Kaufhaus

Es braucht mehr als den Blick aufs Kaufhaus

Verwaltung und Händler werden am Demianiplatz sowieso handeln müssen. Warum sich davor scheuen, fragt Redakteurin Susanne Sodan.

Gibt es jetzt die große Lösung für den Demianiplatz?

Gibt es jetzt die große Lösung für den Demianiplatz?

Es kommt Bewegung in die Debatte um den vernachlässigten Görlitzer Innenstadtplatz. Die CDU schlägt eine Stadtkonferenz vor.

Trauerspiel um den Demianiplatz

Trauerspiel um den Demianiplatz

Autos weg, Alkoholverbot und die Hoffnung aufs Kaufhaus: Es gibt Vorschläge für den Innenstadt-Platz. Aber wenig Konkretes.

Warum der Demianiplatz stirbt

Warum der Demianiplatz stirbt

Seit der Drogeriemarkt dm weg ist, machen sich umliegende Händler große Sorgen. Aber die Gründe für den zunehmenden Leerstand sind viel älter.

Warum der Demianiplatz nicht fertig wird

Warum der Demianiplatz nicht fertig wird

Das Görlitzer Rathaus sieht andere Prioritäten. Auch die Händler machen keinen Druck, am wenigsten Kaufhausbesitzer Winfried Stöcker.

Bei dem Thema wäre Frank Reimann dabei. Aber alleine wollen er und die Händler nicht stehen. Eine Grundvoraussetzung wäre für ihn, dass mindestens OB und EGZ bei der Organisation mit im Boot sind. "Was für den stationären Handel getan werden kann, muss getan werden", so Reimann. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Görlitz