merken

Sachsen

Wer ermöglichte die friedliche Revolution?

Gregor Gysi und Frank Richter debattieren zum 30-jährigen Jubiläum die Rollen von SED und Demonstranten. Gegen Gysis Auftritt hatten Bürgerrechtler protestiert.

Gregor Gysi (l) und Frank Richter (r) diskutierten am Mittwochabend in der Leipziger Peterskirche. Bürgerrechtler protestierten heftig dagegen. Gysi habe als letzter SED-Chef die Revolution und Einheit versucht zu verhindern.
Gregor Gysi (l) und Frank Richter (r) diskutierten am Mittwochabend in der Leipziger Peterskirche. Bürgerrechtler protestierten heftig dagegen. Gysi habe als letzter SED-Chef die Revolution und Einheit versucht zu verhindern. © Monika Skolimowska/Sebastian Kahnert/dpa

Von Sven Heitkamp, Leipzig

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden