SZ +
Merken

Wer hat den Betrüger gesehen?

Die Polizei fahndet jetzt mit einem Foto nacheinem mutmaßlichen Serienstraftäter.

Teilen
Folgen

Von Domokos Szabó

Die Kesselsdorfer DTH Kleber und Krumbiegel GmbH soll er um 3000Euro erleichtert haben. Drei Meißelhämmer lieh sich Torsten Kühne aus Dresden aus, die allerdings nach Firmenangaben nie zurückgebracht wurden. DTH war nicht die einzige Geschädigte. Nach Polizei-Angaben verursachte der 28-Jährige mindestens 20000Euro Schaden mit derselben Masche. Dabei wurde er erst im Herbst zusammen mit einem Komplizen verhaftet – damals hatten sich die beiden Dresdner zusammen mit einem Strohmann aus dem Weißeritzkreis bereits Baumaschinen im Wert von 150000Euro ergaunert. Ein Teil der Beute war zu der Zeit verkauft. Dennoch wurden sie vom Haftrichter auf freien Fuß gesetzt. Mit den bekannten Folgen: Kühne machte unverdrossen weiter.

Aus Datenschutzgründen wurde sein Name zunächst nicht publik gemacht. Gestern nun veröffentlichte die Polizei ein Foto von Torsten Kühne. Wer ihn nach dem 20.Oktober gesehen hat, wird gebeten, sich unter 0351/6524100 bei der Polizei zu melden. Kühne ist 178Zentimeter groß, 82 Kilogramm schwer und spricht sächsischen Dialekt.

Die MDR-Sendung Kripo-Live berichtet voraussichtlich am Sonntag, 9.Dezember, 19.50Uhr, über den Fall.