merken
PLUS

Wer hat Vorfahrt an der Hopfenblüte?

Wie künftig die Vorfahrt an der umstrittenen Kreuzung Hopfenblüte aussehen soll, darüber wird morgen, ab 18 Uhr, der Bauausschuss im Rathaus Potschappel beraten. Eingeladen sind Vertreter der Polizei, des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, der Verkehrsbetriebe und des Rettungsdienstes.

Wie künftig die Vorfahrt an der umstrittenen Kreuzung Hopfenblüte aussehen soll, darüber wird morgen, ab 18 Uhr, der Bauausschuss im Rathaus Potschappel beraten. Eingeladen sind Vertreter der Polizei, des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, der Verkehrsbetriebe und des Rettungsdienstes. Die Stadt hatte an der Kreuzung jüngst eine Verkehrszählung durchgeführt. Demnach ist der größte Teil der Fahrzeuge auf Burgker und Karlsruher Straße unterwegs. Dieser Fakt allein könne aber nicht für eine abbiegende Hauptstraße aus bzw. in Richtung Dresden sprechen, hieß es. Man müsse viele Faktoren berücksichtigen. Auch die Landesdirektion müsse erklären, inwieweit eine Änderung möglich ist.

Aktuell haben an der Kreuzung Autos auf der Karlsruher-/Kohlenstraße Vorfahrt. Aus Freital kommend, muss man am Berg warten. Die abbiegende Lösung war vorübergehend eingerichtet worden, weil die Strecke als Umleitung diente und der Verkehr nach Dresden schneller abfließen sollte. Diese Variante lehnen die Kleinnaundorfer ab, weil sie mehr Verkehr durch den Ort befürchten. Es gibt aber auch etliche Befürworter der abbiegenden Lösung. Die Stadt muss nun entscheiden, was die beste und sicherste Variante ist. (SZ/wei)

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.