merken
PLUS Görlitz

Wer über die Liste nach Dresden zieht

Görlitzer Politiker der Linken und Grünen sichern sich Sitze im neuen Landtag. Bei zweien ist es noch unsicher.

Franziska Schubert ist sicher im Landtag.
Franziska Schubert ist sicher im Landtag. © Nikolai Schmidt

Die Aufmerksamkeit richtete sich am Sonntag auf die Duelle um das Direktmandat. Doch weitere Politiker aus dem Landkreis Görlitz werden über die Liste in den Landtag ziehen. 

Das dürfte Mirko Schultze (Linke) gelungen sein wie auch Franziska Schubert (Bündnisgrüne). Antonia Mertsching (Linke) aus dem Norden konnte hoffen, sie hatte Listenplatz 13. Bei Jens Oberhoffner (AfD), Listenplatz 29, könnte es ganz knapp werden. Dagegen hat es Thomas Baum von der SPD nicht mehr geschafft.

Anzeige
3 Wochen Programm in der RABRYKA
3 Wochen Programm in der RABRYKA

Passend zum Start der Sommerferien fährt die RABRYKA von Juli bis August mit einem dreiwöchigen Sommerprogramm auf

Trotz seines erneuten Einzuges in den Landtag herrschte am Sonntagabend im Görlitzer Bürgerbüro der Linken gedrückte Stimmung. Mirko Schultze spricht von einem „herben Schlag“ für seine Partei: „Das Wahlergebnis ist keins der Freude“, betont der Görlitzer. Trotz der im Vergleich zu vorhergehenden Wahlen gesteigerten Wahlkampfaktivitäten und dem Aufgreifen und Dranbleiben an typischen Ost-Problemen sei es den Linken nicht gelungen, die Bürger als Wähler zu überzeugen, der Partei ihre Stimme zu geben.

Franziska Schubert (Bündnis 90/Die Grünen) ist mit dem Ausgang der Landtagswahl zufrieden, doch hatte sie sich für die Grünen mehr erhofft, nämlich ein zweistelliges Ergebnis. Aber sie behält ihr Landtagsmandat. Die Grünen werden zwölf Sitze im Parlament haben, Schubert hat Listenplatz 5. Die Görlitzerin kann sich eine Regierungskoalition vorstellen, wenn sich die CDU gründlich bewegt. Ein „weiter so“ wird es mit uns nicht geben, betont die Finanzexpertin.

Thomas Baum (SPD/Bad Muskau) muss hingegen ein „sehr enttäuschendes Ergebnis“ für die SPD verdauen. Zwar akzeptiert er es, findet es aber ungerecht: die SPD hat so eine Abstrafung nicht verdient. 

Mirko Schultze wird wahrscheinlich auch weiterhin Landtagsabgeordneter für die Linkspartei sein.
Mirko Schultze wird wahrscheinlich auch weiterhin Landtagsabgeordneter für die Linkspartei sein. © Nikolai Schmidt
Antonia Mertsching kann noch hoffen, für die Linke über die Liste einzuziehen.
Antonia Mertsching kann noch hoffen, für die Linke über die Liste einzuziehen. © SZ
Für Thomas Baum ist Platz 16 nicht ausreichend, um für die SPD wieder im Landtag zu sitzen.
Für Thomas Baum ist Platz 16 nicht ausreichend, um für die SPD wieder im Landtag zu sitzen. © André Schulze

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky

Mehr zum Thema Görlitz