merken
PLUS

Pirna

Wertstoffcontainer stinken zum Himmel

Einige Anwohner ärgern sich über den Zustand des Standortes in Krietzschwitz. Die zuständige Firma will jetzt handeln.

So richtig appetitlich sieht der Glascontainer in Pirna-Krietzschwitz nicht aus.
So richtig appetitlich sieht der Glascontainer in Pirna-Krietzschwitz nicht aus. © privat

Wolfgang Lill aus Krietzschwitz ist bekannt  dafür, das er etwas genauer hinsieht. Schon des Öfteren wandte er sich mit einem Problem, das ihm aufgefallen ist, an Sächsische.de. So auch in diesem Fall. Unangenehm aufgestoßen ist ihm der Entsorgungs-Standort in Krietzschwitz. Da der Wertstoffhof in Kleincotta derzeit wegen der Corona-Krise noch geschlossen ist, entsorgt er sein Altglas in den Container in Krietzschwitz. Der Platz befindet sich in der langgezogenen Kurve unterhalb des Löschteiches.

Doch der Zustand der Abfallbehälter für Glas und Altkleider entsetzt den Anwohner. "Die Container stinken zum Himmel", sagt Wolfgang Lill. Sie seien dreckig und verkeimt. Aus Sicht von Lill besteht hier die Gefahr von Virenbildung beziehungsweise von Infektionen. "Vielleicht schon für Corona 20?", versucht der Pirnaer zu scherzen, obwohl ihm bei dem Anblick nicht zum Lachen zumute ist. Er jedenfalls wirft nur noch mit spitzen Fingern die leeren Flaschen in die Container und wäscht sich hinterher gut die Hände.

Anzeige
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage
Jetzt mitmachen: #ddvlokalhilft-Umfrage

Händler ganz aus der Nähe trotzen mit spannenden Ideen der Krise. Überraschungen und Überraschendes! Unser Newsblog:

Reinigen oder komplett austauschen

Damit wieder Ordnung und Sauberkeit hergestellt wird, wandte er sich bereits an den Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE). Und erhielt prompt Antwort. "Man teilte mir mit, dass die zuständige Firma Becker Umweltdienste angeschrieben  und mit der Mangelbeseitigung beauftragt worden sei", so Lill.

Das bestätigt Nicole Straube, Mitarbeiterin des Unternehmens Becker Umweltdienste GmbH in Freital. "Für die Glascontainer im Landkreis ist unsere Firma verantwortlich", sagt Straube. Man werde dem Hinweis in Krietzschwitz nachgehen und zeitnah einen Angestellten hinschicken. "Er wird dann vor Ort entscheiden, ob die besagten Glascontainer eventuell mit einem Hochdruckreiniger gesäubert oder komplett ausgetauscht werden müssen", erläutert Straube das weitere Vorgehen.

Generell würden  die Fahrer beim Entleeren auf den Zustand der Container achten und gegebenenfalls eine Meldung an die Zentrale machen. "Im Jahr werden die Glascontainer mindestens einmal gereinigt, wir tauschen aber auch viele aus", so die Angestellte. Für den allgemeinen Zustand, beziehungsweise die Ordnung, am Standort der Wertstoffcontainer sei die jeweilige Kommune verantwortlich.

Falls es jetzt doch nicht in Krietzschwitz so schnell gehen sollte, hier die Alternative: Ab dem 20. Mai öffnet auch wieder der Wertstoffhof in Kleincotta.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna