SZ +
Merken

West wacht auf

Sie hat gezündet, die Nachricht von den neuen Bahnhofsplänen. Jetzt legen Händler und Wirte im Bunde mit dem Kulturamt nach.

Teilen
Folgen

Von Peter Redlich

Es passiert was in Radebeul-West. Ost ist in den letzten Jahren davongezogen. Hat ein neues Stadtteilzentrum bekommen, hat einen Wochenmarkt und einen schönen Kulturbahnhof mit Vorplatz. Die Bahnhofstraße in West ist löchrig, die Steine im Fußweg ausgebrochen. Einige Häuser müssen dringend saniert werden. Der Bahnhof eine schon lange leerstehende Immobilie.

Alle 40 Geschäfte in Radebeul-West machen mit. Frühlingsspektakel heißt die besondere Aktion, die jetzt schon für den 11. April vorbereitet wird: in der Bahnhofstraße (kleine Bilder v. l.), der Meißner Straße und der Moritzburger Straße sowie am Anger. Di
Alle 40 Geschäfte in Radebeul-West machen mit. Frühlingsspektakel heißt die besondere Aktion, die jetzt schon für den 11. April vorbereitet wird: in der Bahnhofstraße (kleine Bilder v. l.), der Meißner Straße und der Moritzburger Straße sowie am Anger. Di © Arvid Müller
Alle 40 Geschäfte in Radebeul-West machen mit. Frühlingsspektakel heißt die besondere Aktion, die jetzt schon für den 11. April vorbereitet wird: in der Bahnhofstraße (kleine Bilder v. l.), der Meißner Straße und der Moritzburger Straße sowie am Anger. Di
Alle 40 Geschäfte in Radebeul-West machen mit. Frühlingsspektakel heißt die besondere Aktion, die jetzt schon für den 11. April vorbereitet wird: in der Bahnhofstraße (kleine Bilder v. l.), der Meißner Straße und der Moritzburger Straße sowie am Anger. Di © Arvid Müller
Alle 40 Geschäfte in Radebeul-West machen mit. Frühlingsspektakel heißt die besondere Aktion, die jetzt schon für den 11. April vorbereitet wird: in der Bahnhofstraße (kleine Bilder v. l.), der Meißner Straße und der Moritzburger Straße sowie am Anger. Di
Alle 40 Geschäfte in Radebeul-West machen mit. Frühlingsspektakel heißt die besondere Aktion, die jetzt schon für den 11. April vorbereitet wird: in der Bahnhofstraße (kleine Bilder v. l.), der Meißner Straße und der Moritzburger Straße sowie am Anger. Di © Arvid Müller
Alle 40 Geschäfte in Radebeul-West machen mit. Frühlingsspektakel heißt die besondere Aktion, die jetzt schon für den 11. April vorbereitet wird: in der Bahnhofstraße (kleine Bilder v. l.), der Meißner Straße und der Moritzburger Straße sowie am Anger. Di
Alle 40 Geschäfte in Radebeul-West machen mit. Frühlingsspektakel heißt die besondere Aktion, die jetzt schon für den 11. April vorbereitet wird: in der Bahnhofstraße (kleine Bilder v. l.), der Meißner Straße und der Moritzburger Straße sowie am Anger. Di © Norbert Millauer

Das soll sich ändern. Waren es bisher allein die Wünsche und Hoffnungen der hier ansässigen Gewerbetreibenden, so gibt es jetzt mit den guten Nachrichten vom Bahnhof neuen Schub. Noch in diesem Jahr will der neue Bahnhofsbesitzer mit dem Bau beginnen, Läden, ein Restaurant reinbringen und den großen Wartesaal für Veranstaltungen wieder herrichten. Unter den Händlern ist das begrüßt worden wie lange keine Nachricht in West.

Jetzt will die Händlergemeinschaft Radebeul-West zusammen mit dem Kulturamt selbst ein Zeichen setzen. Am Sonnabend nach Ostern soll auf der Bahnhofstraße, an der Meißner Straße und bis in die Moritzburger Straße richtig was los sein. „Frühlingsspektakel“ nennen die Macher das. Karin Baum, Stadtgaleristin des Kulturamts, zieht dabei einige der wesentlichen Fäden: „An dem Sonnabend werden 40 Geschäfte von 10 bis 16 Uhr geöffnet sein. In jedem Schaufenster soll es eine besondere Gestaltung geben, in der sich ein Rätsel verbirgt.“

Wer das Rätsel löst, bekommt ein Westpaket. Versprochen, sagt Karin Baum und lacht. Denn sie hat noch mehr im Paket. Es wird eine Stadtteilführung geben, die am Bettenhaus Hennl 11 Uhr startet. Vorher marschiert der Weinböhlaer Spielmannszug durch die Bahnhofstraße und macht die letzten Langschläfer wach. Eine Pantomimegruppe wird unterwegs sein und im Viertel kleine Szenen spielen. Volksschauspieler Herbert Graedtke ist mit dem Stück „Max und Moritz“ ab 14 Uhr im SPD-Bürgerbüro in der Meißner Straße und sagt, dass sein Spiel auch was für Erwachsene sei. Karin Baum: „Wir wollen einfach mal ausprobieren, was geht, was die Radebeuler annehmen – das Potenzial von Radebeul-West ist doch viel größer, als bisher rüberkommt.“

Und damit auch der Bürger selbst sagen kann, wie er sich seinen Stadtteil wünscht, werden in den nächsten Tagen in den Geschäften Wunschbriefkästen verteilt. In die von den Oberschülern der Kötzschenbrodaer Schule gebauten Kartons können Anwohner und Besucher Zettel mit Hinweisen und Vorschlägen an die Stadt und die Händler stecken – etwa zu den Öffnungszeiten, zu öffentlichen Toiletten, zu Service und Sortiment in der Straße, zur Parksituation, ob hier ein Markt sein sollte und mehr Grün und Bänke.

Etwa zwei Monate bis Ende Mai sollen die Kartons stehen bleiben. Anschließend werden sie ins Rathaus geschafft, die Bürgervorschläge dort gesammelt und ausgewertet. Radebeuls Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos): „Wir möchten, dass West einen Schub bekommt. Nicht von oben aufgestülpt, sondern von den hier ansässigen Bürgern und Gewerbetreibenden selbst initiiert.“ Ziel der Stadt ist es, hier ein neues Sanierungsgebiet zwischen Bahnhof und Oberschule Kötzschenbroda einzurichten. Gelingt das, dann fließen Fördermittel, die für Straße und Bürgersteige genauso genutzt werden können wie für private Gebäude.

Wer in den nächsten Tagen genau hinschaut, wird entdecken, dass das Frühlingsspektakel bereits vorbereitet wird. Die Baumscheiben vor den Geschäften sollen bepflanzt werden. Diese Woche haben Mitarbeiter von Nehlsen schon neue Holzpoller an den Ecken der Gevierte im Boden verankert, damit Autofahrer die neuen Pflanzen nicht platt fahren. Geplant ist auch, fest installierte Bänke aufzustellen. Die Plätze, wo diese im Boden verankert werden können, werden gerade im Rathaus besprochen.

Übrigens: Wer mehr als Frühlingsspektakel in den Geschäften möchte, ist am Vorabend und am Sonnabend selbst zu den Kneipennächten auf dem Anger eingeladen. Die Faltblätter für die neuen Aktionen in West sollen noch vor Ostern ausliegen.