SZ + Görlitz
Merken

Polen erschwert Rückkehr zum Alltag an der Neiße

In Görlitz/Zgorzelec vermissen Läden und Restaurants die Gäste von der anderen Seite der Grenze. Kleine Gesten sollen die Verbundenheit erhalten.

Von Sebastian Beutler & Matthias Klaus
 5 Min.
Teilen
Folgen
Vereinsmitglieder des Güsa-Vereins trafen sich auf der Altstadtbrücke, um ihre polnischen Kooperationspartner auf der Gegenseite zu grüßen - über Absperrzaun und Polizeikontrolle hinweg.
Vereinsmitglieder des Güsa-Vereins trafen sich auf der Altstadtbrücke, um ihre polnischen Kooperationspartner auf der Gegenseite zu grüßen - über Absperrzaun und Polizeikontrolle hinweg. © Nikolai Schmidt

Vergangenen Dienstag erlebte die Görlitzer Altstadtbrücke eine der kuriosesten Demonstrationen ihrer Geschichte. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz