merken
PLUS

Görlitz

Wie der Görlitzer Stadtrat in der Krise tagt

Wegen Corona konnten sich die Görlitzer Stadträte am Donnerstag nicht im Rathaus treffen.

Premiere: Die Görlitzer Stadtratssitzung in der Sporthalle Emil von Schenckendorff auf der Hugo-Keller-Straße.
Premiere: Die Görlitzer Stadtratssitzung in der Sporthalle Emil von Schenckendorff auf der Hugo-Keller-Straße. © Nikolai Schmidt

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Immer mehr Infizierte, abgesagte Veranstaltungen, geschlossene Einrichtungen und Grenzen: Neue Entwicklungen im Ticker.

Ein ungewöhnlicher Anblick: Die Stadträte haben sich zur März-Sitzung am Donnerstag in der neuen Sporthalle auf der Hugo-Keller-Straße getroffen. Grund für den neuen Tagungsort: Corona. In der großen Halle können Sicherheitsabstände besser eingehalten werden, jedes Ratsmitglied bekam einen eigenen Tisch. Wegen der Corona-Maßnahmen gab es diesmal keine Bürgerfragestunde. (SZ/dan)

Deutlich weiter voneinander entfernt als sonst - zumindest räumlich: der Görlitzer OB Octavian Ursu (links) und Bürgermeister Michael Wieler. 
Deutlich weiter voneinander entfernt als sonst - zumindest räumlich: der Görlitzer OB Octavian Ursu (links) und Bürgermeister Michael Wieler.  © Nikolai Schmidt
Vorbildlich: Stadträtin Yvonne Reich (Bündnisfraktion) mit Mundschutz. 
Vorbildlich: Stadträtin Yvonne Reich (Bündnisfraktion) mit Mundschutz.  © Nikolai Schmidt

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier:

Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier: