SZ + Görlitz
Merken

Wie der Görlitzer Stadtrat in der Krise tagt

Wegen Corona konnten sich die Görlitzer Stadträte am Donnerstag nicht im Rathaus treffen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Premiere: Die Görlitzer Stadtratssitzung in der Sporthalle Emil von Schenckendorff auf der Hugo-Keller-Straße.
Premiere: Die Görlitzer Stadtratssitzung in der Sporthalle Emil von Schenckendorff auf der Hugo-Keller-Straße. © Nikolai Schmidt

Ein ungewöhnlicher Anblick: Die Stadträte haben sich zur März-Sitzung am Donnerstag in der neuen Sporthalle auf der Hugo-Keller-Straße getroffen. Grund für den neuen Tagungsort: Corona. In der großen Halle können Sicherheitsabstände besser eingehalten werden, jedes Ratsmitglied bekam einen eigenen Tisch. Wegen der Corona-Maßnahmen gab es diesmal keine Bürgerfragestunde. (SZ/dan)

Deutlich weiter voneinander entfernt als sonst - zumindest räumlich: der Görlitzer OB Octavian Ursu (links) und Bürgermeister Michael Wieler. 
Deutlich weiter voneinander entfernt als sonst - zumindest räumlich: der Görlitzer OB Octavian Ursu (links) und Bürgermeister Michael Wieler.  © Nikolai Schmidt
Vorbildlich: Stadträtin Yvonne Reich (Bündnisfraktion) mit Mundschutz. 
Vorbildlich: Stadträtin Yvonne Reich (Bündnisfraktion) mit Mundschutz.  © Nikolai Schmidt

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier:

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier: