SZ + Politik
Merken

Wie der Masken-Mangel den Kampf gegen Corona hemmt

Die Mundschutzpflicht war schlecht vorbereitet, gilt aber nun deutschlandweit. Wo gibt es die größten Schwierigkeiten? Fragen und Antworten.

 7 Min.
Teilen
Folgen
Ein Aufkleber mit der Aufforderung, Mund und Nase zu bedecken, ist in deutscher und englischer Sprache an einer Trambahn in Berlin angebracht.
Ein Aufkleber mit der Aufforderung, Mund und Nase zu bedecken, ist in deutscher und englischer Sprache an einer Trambahn in Berlin angebracht. © Peter Kneffel/dpa

Von Georg Ismar 

Bedingt abwehrbereit – so lässt sich eines der größten Versäumnisse von Bund und Ländern in der Coronakrise auf den Punkt bringen. Trotz eines seit 2012 vorliegenden Pandemieszenarios versäumten sie, für Katastrophen wie den Covid-19-Ausbruch genug Schutzausrüstung zu horten oder Exklusivverträge für die Eilbeschaffung im Krisenfall abzuschließen oder die heimische Maskenproduktion zu stärken.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Politik