merken

Freital

Wie diese drei Bannewitz verändern wollen

Obwohl erstmals zur Wahl angetreten, ist „Wir für Bannewitz“ stark im Gemeinderat.

Bereit für Lokalpolitik: Egbert Pötzschke (v.l.), Anne Süße und Heiko Gildemeister sind im neuen Gemeinderat. © Karl-Ludwig Oberthür

Von Null auf Hundert kann zwar nicht die Rede sein, wohl aber von Null auf 14,6 Prozent. Die Wählervereinigung „Wir für Bannewitz“, die am 26. Mai erstmals zur Kommunalwahl antrat, hat bei den Wählern gepunktet. Lediglich für die Alternative für Deutschland (AfD) war der Erfolg aus dem Stand mit 18,5 Prozent größer.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden