merken

Dynamo

Wie Dynamo von Ingolstadts Abstieg profitiert

Dass der Klub aus Bayern den Wiesbadenern in der Relegation unterlag, macht sich für die Dresdner finanziell bemerkbar.

Sonny Kittel von Ingolstadt sitzt nach dem Abpfiff und dem Abstieg in die 3. Bundesliga enttäuscht auf dem Rasen. © dpa/Armin Weigel

Für zwei ehemalige Dresdner war der vergangene Dienstag ein Feiertag. Marc Wachs und Giuliano Modica begossen nach dem Sieg des SV Wehen Wiesbaden im Relegations-Rückspiel gegen den FC Ingolstadt ausgiebig den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Auch Dynamo konnte sich freuen. Für die Schwarz-Gelben war der Dienstag ein Zahltag. Rund 300 000 Euro mehr fließen in die Vereinskasse, weil Ingolstadt in der neuen Saison nur noch drittklassig ist.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden