Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Feuilleton
Merken

Wie ein Donnerschlag

Sarah Kuttner erzählt in ihrem Roman, wie der Tod eines Kindes beinahe alles andere zerstört. Am Mittwoch ist die 40-Jährige in der Dresdner Schauburg zu erleben. 

Von Karin Großmann
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Sarah Kuttner gastiert auf ihrer Lesetour auch in Dresden.
Sarah Kuttner gastiert auf ihrer Lesetour auch in Dresden. © imago images / VIADATA

Auf Seite 83 stürzt die Welt ein. Bis dahin aber malt die Schriftstellerin Sarah Kuttner ein hinreißendes Familienbild aus. Zu sehen ist Kurt, von dem es heißt, dass er gut ist in Sex und Tanzen, Kopfkram und Dingebauen. Zu sehen ist sein zweieinhalbjähriger Sohn, der ebenfalls Kurt heißt und der so schlau, so tapsig und süß ist, dass er ständig geherzt werden sollte wie ein kleiner Hund. Zu sehen ist schließlich Lena, Icherzählerin im Roman, Geliebte vom großen Kurt und verliebt in den kleinen.

Ihre Angebote werden geladen...