merken

Döbeln

Wie ein Schweizer die Altstadt retten will

Vor knapp zwei Jahren zogen Martin Anderfuhren und seine jetzige Frau nach Tragnitz. Das Paar hat sich in die Kleinstadt verliebt und will sich einbringen.

Maria-Christin und Martin Anderfuhren mit Sohn Amarin vor ihrem Haus in Tragnitz. Die Eheleute kandidieren für die Bündnisgrünen im Leisniger Stadtrat. © Dietmar Thomas

Leisnig. Sowohl Maria-Christin als auch ihr Mann Martin wollen sich aktiv in die Kommunalpolitik einbringen. Beide kandidieren auf der Liste Bündnis 90/Die Grünen für die Stadtratswahl am 26. Mai. „Die Stadt liegt uns beiden sehr am Herzen und wir möchten das Aussterben des Marktes und der historischen Altstadt aufhalten“, sagt Martin Anderfuhren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden