SZ + Radebeul
Merken

Wie es Händlern in Radebeul jetzt geht

Nach der Zwangsschließung haben viele Geschäfte seit einer Woche wieder geöffnet. Schwierig bleibt die Situation für die Inhaber trotzdem.

Von Nina Schirmer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Seit 30 Jahren betreibt Karin Kretzschmar ihre Buchhandlung auf der Bahnhofstraße. So lange schließen wie zuletzt, musste sie noch nie.
Seit 30 Jahren betreibt Karin Kretzschmar ihre Buchhandlung auf der Bahnhofstraße. So lange schließen wie zuletzt, musste sie noch nie. © Arvid Müller

Radebeul. Gleich am Eingang der Parfümerie Ast auf der Bahnhofstraße steht das Desinfektionsmittel. Hier muss sich jetzt jeder die Hände einreiben, der ins Geschäft kommt. Freilich dürfen auch nur wenige Leute gleichzeitig in den Laden und es herrscht wie überall Mundschutzpflicht. Doch das sind Einschränkungen, die für die Inhaber zur Zeit akzeptabel sind, Hauptsache wieder geöffnet. "Wir sind sehr dankbar, dass wir wieder aufmachen durften", sagt Pia Ast. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Radebeul