merken

Zittau

Wie es zur Weinauallee kam

Vor 125 Jahren gab Zittaus Stadtrat grünes Licht für eine Prachtstraße ins Erholungsgebiet am Rande der Stadt.

Die Weinauallee auf einer historischen Ansichtskarte. Die Straße wurde 1904 fertiggestellt, mit der Allee dauerte es aber noch, die Bäume mussten erst wachsen.
Die Weinauallee auf einer historischen Ansichtskarte. Die Straße wurde 1904 fertiggestellt, mit der Allee dauerte es aber noch, die Bäume mussten erst wachsen. © Dietmar Rößler

Die ehemaligen Karpfenteiche in der Zittauer Weinau wandelten sich Mitte des 19. Jahrhunderts durch Umbau zu einem Erholungspark. Das Projekt entwickelte sich dynamisch. Eine Radrennbahn und eine sehenswerte Gaststätte entstanden. Ergebnis: Die Zittauer zog es in die Weinau. Nur der einzige Weg dahin, die Görlitzer Straße, war schon damals ziemlich befahren. Und das war ein Umweg.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden