merken

Wie geht es im Eishockey jetzt weiter? 

Während die Lausitzer Füchse noch pausieren, kämpfen die Dresdner Eislöwen in der DEL2 gegen das vorzeitige Saisonende.

Chris Owens (l.) hat mit den Lausitzer Füchsen noch bis Freitag trainingsfrei. Christian Billich bereitet sich mit den Eislöwen auf die Pre-Play-offs vor. © Ronald Bonß

Trainingsfrei für die einen, intensive Einheiten für die anderen. Diese Woche könnte für die Lausitzer Füchse, Dresdner Eislöwen und Eispiraten Crimmitschau unterschiedlicher nicht sein. Die gute Nachricht: Alle drei sächsischen Klubs spielen auch in der nächsten Serie in der Deutschen Eishockey-Liga 2. Die Dresdner und Crimmitschauer kämpfen allerdings gegen das vorzeitige Saisonende.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden