merken

Radebeul

Wie geht es mit dem Kollwitz-Haus weiter?

Zur Wirtschaftlichkeit und Weiterführung hat die Gemeinde jetzt eine Untersuchung in Auftrag gegeben. Der Grund sind gekürzte Fördergelder.

Das Käthe-Kollwitz-Haus in Moritzburg. © Kollwitz-Haus

Moritzburg. Volker John, Moritzburgs CDU-Fraktions-Chef und stellvertretender Bürgermeister, stellt eines gleich klar: „Uns geht es nicht darum, das Haus und die Stiftung kaputtzusparen. Im Gegenteil. Im Gemeinderat gibt es mehrheitlich die klare Aussage, dass wir als Gemeinde zum Käthe-Kollwitz-Haus stehen und es erhalten wollen.“ Ziel der jetzt vom Verwaltungsausschuss in Auftrag gegebenen Wirtschaftlichkeits- und Weiterführungsuntersuchung sei vielmehr, Klarheit über die Angebote und Aufgaben des Hauses und den damit verbundenen Finanzbedarf zu bekommen. „Dabei sollen auch Aufwendungen für möglich werdende Instandhaltungen beachtet werden“, so Volker John.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden