merken

Pirna

Wie Grundschulen digital aufrüsten

Kinder sollen früh den Umgang mit den neuen Medien lernen – auch in Rosenthal. Dafür muss neue Technik her. Die kostet.

© Symbolbild: dpa

Die Hausaufgaben schnell per WhatsApp herumschicken, über die Homepage der Schule herausfinden, ob eine Unterrichtsstunde ausfällt oder für ein Referat im Internet recherchieren: Schüler kommen heute viel früher in Kontakt mit den neuen Medien. Um sie fit für die digitale Welt zu machen, hat der Freistaat Sachsen Geld locker gemacht. Digitalpakt heißt der Fördertopf, der allen Schulen Mittel für die digitale Aufrüstung zur Verfügung stellt. Wie hoch das Budget ist, richtet sich nach der Schülerzahl. Je kleiner die Schule, desto geringer die Fördersumme.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden