merken

Landtagswahl 2019

Wie Kretschmer eine stabile Regierung schaffen will

Die CDU ist für Sondierungsgespräche mit SPD und Grünen. Sachsens Wähler werden genau beobachten, ob es zu Machtspielen kommt.

Schwarz, rot, grün - geht es nach Kretschmer, sind das die Farben von Sachsens neuer Regierung.
Schwarz, rot, grün - geht es nach Kretschmer, sind das die Farben von Sachsens neuer Regierung. © Jens Wolf/zb/dpa

Dresden. Der sächsische Ministerpräsident und CDU-Landeschef Michael Kretschmer strebt für die kommenden fünf Jahre ein stabiles Regierungsbündnis aus CDU, SPD und Grünen an. Ein solches Bündnis biete für Sachsen und dessen Bürger nach der Landtagswahl die größten Chancen, sagte er am Dienstag in Dresden. „Mein Ziel wäre eine Regierung, die mit Freude an die Arbeit geht, die auch mutig ist und sich neue Dinge vornimmt.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden