merken
PLUS Dresden

Corona: Wie plant der Weihnachtszirkus?

Wegen des Coronavirus werden gerade viele Großveranstaltungen abgesagt. Die Macher um Zirkusdirektor Mario Müller-Milano gehen ihren eigenen Weg.

Clownerie von Weltniveau: Die Macher des Weihnachtszirkus hoffen, dass ihnen 2020 nicht noch das Lachen vergeht.
Clownerie von Weltniveau: Die Macher des Weihnachtszirkus hoffen, dass ihnen 2020 nicht noch das Lachen vergeht. © Sven Ellger

Dresden. Bis zum Dezember ist noch viel Zeit. Zum Glück. Während in diesen Wochen und Monaten auch in Dresden reihenweise Großveranstaltungen abgesagt werden - und bis mindestens 31. August gar alle Massenevents gestrichen wurden, müssen die Macher des Dresdner Weihnachtszirkus noch nicht in Panik verfallen.

"Wir schauen voller Zuversicht auf den Winter und treiben unsere Planungen für die 25-jährige Jubiläumsshow ganz normal voran", sagt Sprecher Dirk Porn auf SZ-Anfrage. Natürlich könne auch das Team um Zirkusdirektor Mario Müller-Milano die Corona-Krise nicht ganz ausblenden, doch die Zeit arbeite hoffentlich für sie.

Anzeige
Die Tamanduas freuen sich über Daria
Die Tamanduas freuen sich über Daria

Mutter Kiwi brachte ihr drittes gesundes Jungtier im Februar zur Welt.

Mehr zum Coronavirus:

"Zurzeit fühlen wir vor allem mit den anderen Zirkusbetrieben mit, die eigentlich ab März auf Tour gehen wollten", sagt Porn. "Auf uns hat die ungewöhnliche Lage derzeit noch keine Auswirkungen." 

Natürlich weiß auch Porn: Das kann sich schnell ändern. "Einen kleinen Plan B haben auch wir in der Tasche, aber der wird erst einmal ganz weit hinten angestellt." Die Verträge mit den meisten Künstlern seien bereits abgeschlossen und enthielten keine Sonderklauseln für Absagen, wie die, die in diesem Jahr zum Beispiel für die Striezelmarkthändler gelten werden.

Derzeit laufe beim Weihnachtszirkus vor allem noch die Nachbearbeitung der vergangenen Saison. Heißt: Räumen, Putzen, Reparieren. Im vergangenen Dezember und Januar kamen rund 80.000 Besucher zu den insgesamt 30 Shows auf dem Festplatz an der Pieschener Allee. Ein neuer Besucherrekord.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per Email. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden