merken

Sachsenbessermachen.de

Und dann ging's doch

Kann ein Autist in eine normale Schule gehen? Theoretisch schon. Bei einem Siebenjährigen aus der Oberlausitz aber wäre das beinahe schiefgegangen.

Sanael Jänsch mit seiner Lernbegleiterin Diana Eckner. Mit ihrer Hilfe besucht der autistische Junge die Grundschule in Mittelherwigsdorf in der Oberlausitz.
Sanael Jänsch mit seiner Lernbegleiterin Diana Eckner. Mit ihrer Hilfe besucht der autistische Junge die Grundschule in Mittelherwigsdorf in der Oberlausitz. © Matthias Weber

Was ist das nur für ein Kind? So wissbegierig. So fröhlich. So liebenswert. Und jetzt das: Es sitzt da und lässt niemanden an sich heran. Alle anderen in der Klasse 1a schreiben eifrig: "Lotta malt lila". Nur dieser Junge schreibt nicht. "Lotta malt lila? Das ist doch dumm", murmelt er stattdessen. Und ehe Diana Eckner sich versieht, ist er auch schon aufgesprungen und aus dem Zimmer gerannt. Einfach so. Was macht man mit so einem Kind?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden