SZ + Weißwasser
Merken

Wie Schleifer Senioren den Krieg als Kinder erlebten

Vor 75 Jahren gab es mehrere Bombenangriffe auf den Ort – und die Befreiung vom Faschismus. Das soll nie vergessen sein.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Die heute schöne evangelische Kirche Schleife war bei der Bombardierung des Ortes vor 75 Jahren schwer beschädigt worden.
Die heute schöne evangelische Kirche Schleife war bei der Bombardierung des Ortes vor 75 Jahren schwer beschädigt worden. © Andreas Kirschke

Christa Tschepel war erst acht Jahre. In ihrem Heimatort Trebendorf-Kauppe sah sie am 16. April 1945 zufällig aus dem Fenster. „Tiefflieger warfen Bomben direkt über der Schleifer Kirche ab“, erzählt die 83-Jährige. Kurz darauf folgte nach dem schweren Luftangriff auf Schleife Artilleriebeschuss. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Weißwasser