merken
PLUS

Wie soll das Maskottchen heißen?

Die Suche nach einem Namen fürs Altenberger Maskottchen geht weiter. Bislang sind über 100Vorschläge im Tourist-Info-Büro und bei der SZ-Lokalredaktion eingegangen, informiert Tourismus-Chef Marcel Reuter.

Die Suche nach einem Namen fürs Altenberger Maskottchen geht weiter. Bislang sind über 100 Vorschläge im Tourist-Info-Büro und bei der SZ-Lokalredaktion eingegangen, informiert Tourismus-Chef Marcel Reuter. Allein rund 60 verschiedene Ideen haben die Grundschüler der Bergstadt zusammengetragen. Doch ein richtiger Favorit zeichnet sich noch nicht ab. Mehrfach genannt wurden bislang zum Beispiel Bergi, Zinni, Max und Bobby. Aber auch Alti ist schon einigen Namensgebern beim Anblick des Maskottchens eingefallen, das sich bereits in schöner Kulisse gezeigt hat. So dürfte Alti als Koseform für Altenberg stehen. Oder wie wäre es mit Latschi für den kleinen Wandersmann, ein Name, der auch schon einige Male fiel? Wer noch eine Idee hat oder einen Vorschlag unterstützen will, kann das tun. Das Tourist-Info-Büro hat den Einsendetermin verlängert. Bis 20. Juni können noch Vorschläge eingereicht werden. Danach setzt sich eine Jury zusammen und sucht die besten Ideen aus. Wie dann das Maskottchen heißt und mit welchem Namen es um die Welt zieht, darüber wird abgestimmt. (SZ/ks)

Namensvorschläge an: Tourist-Info-Büro, Am Bahnhof 1, 01773 Altenberg, [email protected] oder SZ-Lokalredaktion, Markt 27, 01744 Dippoldiswalde, [email protected]

Anzeige
Kulinarische Weltreise
Kulinarische Weltreise

Europas leckerstes Streetfood-Festival macht vom 25. bis 27. September in Pirna Station.