SZ +
Merken

Wie soll es mit dem Löbauer Bahnhof weitergehen?

Liebe SZ-Leser, sagen Sie uns, wie Ihre Meinung zur Zukunft dieses Gebäudes aussieht. Das können Sie mit unserer Telefonumfrage.

Teilen
Folgen

Von Gabriel Wandt

Löbau. Es wird zurzeit so viel über ihn gesprochen wie lange nicht mehr: Der Löbauer Bahnhof und seine Zukunft bewegen die Gemüter vieler Menschen in der Stadt, aber auch deutlich darüber hinaus. Der Löbauer Stadtrat soll bald eine Unterschriftenliste mit der Forderung zum Erhalt des Gebäudes und der offenen Wartehalle samt Serviceschalter überreicht bekommen. Löbaus Oberbürgermeister Dietmar Buchholz (parteilos) betont jedoch immer wieder, dass die Stadt nicht selbst das Gebäude kaufen werde, aber vermittelnd tätig sei. Mittlerweile gibt es auch einen potenziellen Investor. Trotzdem ist die Zukunft des historischen Gebäudes noch lange nicht geklärt, und deswegen befragt die SZ jetzt ihre Leser nach ihrer Meinung zu diesem Thema.

Aber nicht nur der Bahnhof ist in den Mittelpunkt des Interesses gerückt, auch die Löbauer Messe- und Veranstaltungshalle ist es. Mehrere zehntausend Gäste sind allein im ersten Halbjahr 2013 in der Halle gewesen – der Auftakt nach dem Ende der Landesgartenschau hätte besser nicht sein können. Und immer neue Ideen für Messen in Löbau werden bekannt, so viele, dass schon erste Konkurrenzfragen auftauchen. Hier ist also offensichtlich viel Potenzial vorhanden. Um das zu nutzen, muss eine ganz grundsätzliche Frage geklärt werden: Will Löbau eigentlich Messestadt werden?

Das möchte die Löbauer SZ von ihren Lesern wissen – und schaltet daher vom 29. Juli bis zum 1. August eine Telefonnummer, unter der Sie Ihre Antworten auf unsere Fragen geben können. Sie lauten:

Finden Sie, dass der Löbauer Bahnhof

geöffnet bleiben sollte?

Sollte die Stadt das Bahnhofsgebäude

kaufen?

Finden Sie es gut, wenn ein Investor

ein Hotel aus dem Gebäude macht?

Finden Sie, dass es genügend

Zugverbindungen am Löbauer

Bahnhof gibt?

Sollte Löbau mit seiner neuen Halle

die Messestadt der Oberlausitz werden?

Anrufen können Sie ab kommenden Montag unter 03585 4740 5466. Die Leitungen sind an den vier Tagen von 9 bis 18 Uhr geschaltet. Die Ergebnisse der Umfrage – und Reaktionen darauf – lesen Sie dann in der Woche ab dem 5. August in der Löbauer Ausgabe der Sächsischen Zeitung.