merken

Döbeln

Wie starb Christian Morgenstern?

RTL will am heutigen Montag erneut den Fall des lange vermissten Leisnigers aufgreifen: als Mordfall.

Die Familie von Christian Morgenstern hofft, dass Cybercrime-Spezialisten die letzten Nachrichten auf dessen Handy rekonstruieren können. © privat/Plakat Vermisstensuche

Leisnig. Es ist genau fünf Monate und zwei Tage her, dass Taucher den leblosen Körper von Christian Morgenstern aus der Mulde kurz vor Grimma geborgen haben. Seit diesem Tag haben Familie und Freunde Gewissheit, dass der seit dem Neujahrstag vermisste Student nicht mehr am Leben ist. Doch wie er es verloren hat, das beschäftigt die Eltern, Großeltern, Geschwister und seinen Freundeskreis weiter.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden