merken

Radebeul

Wie verblüffend unterschiedlich die Radebeuler wählten

So viele Wähler gab es lange nicht in der Lößnitzstadt – Rekordbeteiligung von 75,2 Prozent.

Der Wahlsonntag ist Geschichte. 75,2 Prozent Wahlbeteiligung: So viele Wähler gab es lange nicht in der Lößnitzstadt.
Der Wahlsonntag ist Geschichte. 75,2 Prozent Wahlbeteiligung: So viele Wähler gab es lange nicht in der Lößnitzstadt. ©  dpa / Symbolbild

Radebeul. Fast 34 000 Einwohner und 27 220 Wahlberechtigte. Das hat Gewicht im Landkreis Meißen. Wer in der bevölkerungsreichsten Stadt des Kreises die meisten Stimmen zur Wahl bekommt, kann schon mal zwei andere Städte oder große Gemeinden übertrumpfen. Und so ist es am Sonntag auch vor allem für Matthias Rößler (CDU), aber auch für Tobias Plessing (Grüne) und selbst Bernhard Kroemer von den Freien Wählern passiert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden