Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bautzen
Merken

Wie Züge Flügel bekommen

Zwischen Dresden, Bautzen, Löbau und Görlitz sollen Expresszüge künftig im Stundentakt rollen – trotz einer Engstelle.

Von Tilo Berger
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ein Trilex-Triebwagen von Görlitz nach Dresden fährt in den Bahnhof Bischofswerda ein. Nach dem Willen der Verkehrsverbünde Oberelbe und Oberlausitz-Niederschlesien sollen hier in Zukunft Züge der Strecke Dresden–Zittau geflügelt werden. Ein Zugteil fährt
Ein Trilex-Triebwagen von Görlitz nach Dresden fährt in den Bahnhof Bischofswerda ein. Nach dem Willen der Verkehrsverbünde Oberelbe und Oberlausitz-Niederschlesien sollen hier in Zukunft Züge der Strecke Dresden–Zittau geflügelt werden. Ein Zugteil fährt © SZ/Uwe Soeder

Bautzen/Dresden. Wer wüsste schon auf Anhieb, dass in die Züge zwischen Dresden, Görlitz und Zittau jeden Tag mehr als 5.600 Fahrgäste einsteigen? Dass am Bautzener August-Bebel-Platz in jedem Jahr über 120.000 Personen von einer Stadtbuslinie in die andere umsteigen? Und dass Flügelung ganz bestimmt kein Begriff aus der Vogelkunde ist?

Ihre Angebote werden geladen...