SZ + Großenhain
Merken

Wieder Ärger mit der beliebten Brücke

SZ-Leser Wolfgang Scholze macht auf Gesperrt-Schilder und Einsturzgefahr zwischen Walda und Zabeltitz aufmerksam. Die Brücke hatten Baudaer 2015 gebaut.

Von Kathrin Krüger
 3 Min.
Teilen
Folgen
Bürgermeister Tilo Hönicke auf der von Einwohnern 2015 erneuerten Wehrbrücke an der Baudaer Mühle.
Bürgermeister Tilo Hönicke auf der von Einwohnern 2015 erneuerten Wehrbrücke an der Baudaer Mühle. © Anne Hübschmann

Bauda. "Nicht schon wieder", klagt Wanderer und SZ-Leser Wolfgang Scholze aus Großenhain. "Beim letzten Spaziergang vor Ostern mussten wir mit Erschrecken feststellen, dass schon wieder ein `Anschlag` auf den Wanderweg zwischen Walda und Zabeltitz geplant ist", informiert er die Redaktion. Mehrere Schilder würden verkünden: "Brücke gesperrt auf Grund von Einsturzgefahr". Der Metallsteg sei allerdings noch offen gewesen und ein defekter oder veränderter Zustand nicht erkennbar.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Großenhain