merken
PLUS Pirna

Wieder in die Sterne gucken

Nach der Corona-Pause lädt die Sternwarte Graupa wieder zu Himmelsbeobachtungen ein. Für das Gebäude gibt es neue Pläne.

Romantisch: Die Sternwarte von Graupa öffnet wieder.
Romantisch: Die Sternwarte von Graupa öffnet wieder. © Daniel Förster

Die Zeiten ohne Himmelsbeobachtungen in der Sternwarte Graupa sind vorbei. Das Hygienekonzept zur Betreibung des Gebäudes wurde jetzt von der Kreisverwaltung genehmigt, sodass die ehemalige Schulsternwarte wieder öffnen darf. "Mit dem entsprechenden Abstand und etwas Geduld können wir wieder in den Himmel schauen", sagt Ralf Müller vom Verein Pro Graupa, der die Warte mit einem Team betreut. Die erste Veranstaltung am 11. Juli  von 14 bis 24 Uhr widmet sich den Himmelsgestirnen Sonne, Jupiter und Saturn. Es gibt zudem leckere Häppchen. In der meisten Zeit müssen aber die  Besucher einen Mundschutz tragen. 

Seit März fanden coronabedingt keine Veranstaltungen in der Sternwarte Graupa statt, dabei gibt es große Pläne für das Gebäude, das ausgebaut werden soll. "Das Projekt wurde jetzt in den Haushaltsplanentwurf 2021/2022 der Stadt Pirna aufgenommen, sodass man dann Fördermittel beantragen könnte", sagt Vereinsvorsitzender Gernot Heerde. 

Anzeige
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Schönheit und Einzigartigkeit Sachsens neu zu entdecken.

Ziel ist es, die Einrichtung zu einem populärwissenschaftlichen Vortragszentrum umzubauen. Der Schulungsraum soll modernisiert werden und künftig Platz für 45 bis 50 Personen haben. In Richtung Norden soll ein Anbau als Foyer mit sanitären Einrichtungen entstehen. Da es derzeit keinen Wasser- und Abwasseranschluss gibt, benutzen die Besucher noch die Toiletten in der Turnhalle. Der Verein hofft, Ende 2023 eine Sternwarte mit modernsterTechnik zu haben.

1977 bis 1979 wurde die Schulsternwarte mit Unterstützung von Eltern errichtet. 2015 übernahm der Verein Pro Graupa die Einrichtung und füllt sie mit Leben. Die Anfahrt erfolgt über den Schönfelder Weg.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna