merken
PLUS

Görlitz

Wieder Kitesurfen am Berzdorfer See?

Die AfD will am Donnerstag einen entsprechenden Antrag im Görlitzer Stadtrat einbringen.

Ein Kitesurfer zeigt auf dem Berzdorfer See, was die Profis an Tricks draufhaben.
Ein Kitesurfer zeigt auf dem Berzdorfer See, was die Profis an Tricks draufhaben. ©  SZ-Archiv / Nikolai Schmidt

Die Görlitzer AfD will Kitesurfen am Berzdorfer See wieder möglich machen. In ihrer Fraktionssitzung am Montag verständigte sie sich darauf, zum Stadtrat am Donnerstag einen entsprechenden Antrag einzubringen. „Diese Sportart sollte unserer Meinung nach am Berzdorfer See möglich gemacht und durch Interessierte durchgeführt werden“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Wir glauben, dass sich dadurch die Attraktivität für den Camping- und Sporttourismusbereich am Berzdorfer See erheblich verbessern wird.“

Aber vor ein paar Jahren wurde das Kitesurfen am See wegen der Gefahren durch die Hochspannungsleitungen, in denen sich in der Vergangenheit bereits Kites verfangen hatten, untersagt. Immer wieder musste die Görlitzer Berufsfeuerwehr wegen Vorfällen mit Kitesurfern an den See ausrücken, mitunter auch, weil sich welche überschätzt hatten oder es wegen der Windverhältnisse nicht mehr an Land schafften. Zu den Hochspannungsleitungen hat die AfD einen Vorschlag: „Wegen der 110 Kilovolt starken Ober- oder auch Luftleitung am Nordstrand ist es erforderlich, diese Leitungen als Erdleitungen zu verlegen, um dadurch ein ungestörtes und gefahrloses Kitesurfen für die Interessengruppe in diesem Bereich zu ermöglichen.“ Stimmen die Stadträte dem Antrag der AfD zu, sollen Stadtverwaltung und Planungsverband prüfen, ob eine Verlegung der Freileitungskabel am Nordstrand durch die Enso möglich ist.

Anzeige
IT-Administrator (m/w/d) gesucht
IT-Administrator (m/w/d) gesucht

Sie sind Netzwerkspezialist und lieben die Arbeit in Windows-Umgebungen? Der IT-Dienstleister INFOTECH sucht erfahrene IT-Administratoren (m/w/d).

Auch anderswo ist der Sport verboten

Weiterführende Artikel

Kitesurfen mit Hindernissen

Kitesurfen mit Hindernissen

Das Verwaltungsgericht stimmt der wassersportlichen Nutzung auch für Surfer am Bärwalder See zu. Allerdings sind dafür einige Auflagen zu erfüllen.

Hickhack ums Kitesurfen

Hickhack ums Kitesurfen

Der Wassersport bleibt vorerst tabu auf dem Bärwalder See. Das nervt Beteiligte. Aber es gibt auch neue Hoffnung.

„Kitesurfen wird wieder legal“

„Kitesurfen wird wieder legal“

Sascha Barwick vom Verein Kitesurf Lausitz zu Bojen, einer Webcam und weiteren Plänen in Boxberg und Görlitz.

Der Berzdorfer See ist nicht der einzige, wo Kitesurfen problematisch ist – auch wenn es immer wieder ein paar Sportler gibt, die sich nicht daran halten. Auf dem Bärwalder See ist das Kite-Surfen am Merzdorfer Uferbereich wieder wasserrechtlich genehmigt. Für den Geierswalder bemühen sich die Zuständigen um eine Erlaubnis – bislang erfolglos. Denn das letzte Wort hat hier die Landesdirektion.

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz