SZ + Dippoldiswalde
Merken

Wieder Leben in ehemaliger Gaststätte

Bernd Rothe hat im Dezember seine Gaststätte in Dipps geschlossen. Jetzt macht seine Schwiegertochter hier weiter, aber in einem anderen Metier.

Von Franz Herz
 2 Min.
Teilen
Folgen
Kathleen Rothe hat auf der auf der Großen Mühlenstraße ihren Salon „Schnittstelle“ in der früheren Gaststätte eröffnet.
Kathleen Rothe hat auf der auf der Großen Mühlenstraße ihren Salon „Schnittstelle“ in der früheren Gaststätte eröffnet. © Karl-Ludwig Oberthuer

Im Dezember ist Bernd Rothe in Rente gegangen und hat seine Gaststätte auf der Großen Mühlstraße in Dippoldiswalde geschlossen. Zwischenzeitlich haben Handwerker, Familie und Freunde dort umgebaut und vorgerichtet. Die Bauarbeiten haben im Frühjahr 2020 begonnen und jetzt bestimmen die Farben Petrol, Grau und dazu rustikales Holz den Eindruck der Räume. Bernd Rothes Schwiegertochter Kathleen Rothe eröffnete dort ihr neues Geschäft mit dem doppeldeutigen Namen „Schnittstelle“. Es handelt sich aber weder um eine Gaststätte, noch um eine Computerverbindung, wie der Begriff sonst sagt, sondern um einen Friseursalon, teilt Kathleen Rothe mit. Dort geht es ja auch um den guten Schnitt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dippoldiswalde