merken
PLUS

Dresden

Wieder mehr Kunden in Dresdner Centern

Im Elbepark liegt die Besucherzahl noch 30 Prozent unter dem Durchschnitt. Warum der Centermanager trotzdem zufrieden ist und wie es in anderen Centern aussieht.

So leer wie nach Mitte April sieht es am Eingang des Elbeparkes schon lange nicht mehr aus.
So leer wie nach Mitte April sieht es am Eingang des Elbeparkes schon lange nicht mehr aus. © (c) Christian Juppe

Dresden. Die Kunden kehren in die großen Dresdner Einkaufscenter zurück. Zaghaft noch in der ersten Woche nach der Wiederöffnung, doch von Tag zu Tag werden es mehr. Das bestätigt  Gordon Knabe, der Centermanager des Elbeparkes. "Wir haben wochentags zwischen 15.000 bis 17.000 Besucher. Das liegt zwar rund 30 Prozent unter dem Vorjahresdurchschnitt, übertrifft aber unsere Erwartungen sehr deutlich", sagt er. 

An den letzten beiden Wochenenden kamen rund 22.000 Kunden. Das klingt viel, ist aber nur rund die Hälfte der durchschnittlichen Gäste des Vorjahres. Knabe sieht jedoch die positive Entwicklung. Die Leute würden zunehmend Vertrauen in das Hygienekonzept haben und deshalb auch wieder zum Einkauf kommen. Außerdem waren beide Wochenenden warm und sonnig, das wirke sich immer auf die Besucherzahl aus.

Anzeige
Mit Sicherheit wieder offen
Mit Sicherheit wieder offen

Im ELBEPARK kann wieder gebummelt und eingekauft werden - unter Beachtung gewisser Regeln.

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Gute Entwicklung in der Altmarktgalerie

Fast alle Geschäfte sind in der Altmarktgalerie wieder geöffnet. Mit dem Start zeigt sich Centermanager Jens Preißler zufrieden. Doch die Besucherzahlen seien noch keineswegs mit denen vor der Corona-Pandemie vergleichbar. Konkrete Zahlen nennt  er nicht. Aber es gehe langsam und stetig voran. Insgesamt freuen sich Management und Mieter, dass sie wieder für die Kunden da sein können, so Preißler.

"Als würde die Innenstadt wieder auftauen"

Ein positives Fazit der vergangenen Tage zieht Jürgen Wolf von der Centrum-Galerie. Die Kundenzahlen würden steigen, wenn auch langsam. "Und natürlich merken wir deutlich, dass die Gäste aus Tschechien fehlen. Aber es ist, als würde die Innenstadt nach einer langen Frostperiode wieder auftauen."

An die Maskenpflicht in der Galerie würden sich fast alle Besucher halten, die zu den Hygienemaßnahmen fast ausschließlich positive Rückmeldungen geben. Ähnliche Erfahrungen haben auch die anderen beiden Centermanager gemacht.

Mehr zum Coronavirus:

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden