merken

Leben und Stil

Wieder mehr tote Fußgänger in Sachsen

Fast jeder Zweite wurde nach einer neuen bundesweiten Studie frontal erfasst. Eine Altersgruppe ist besonders gefährdet.

Meist werden Fußgänger, die in einen Unfall verwickelt werden, frontal erfasst. Doch auch blindlings zurücksetzende Autofahrer sind ein Risiko. © Allianz

Zu Fuß gehen ist in Deutschland gefährlich. Laut Statistischem Bundesamt war im vergangenen Jahr etwa jeder siebente Unfalltote ein Fußgänger. Ältere Menschen seien überdurchschnittlich stark betroffen, warnt die Allianz-Versicherung. Deren Unfallforscher haben am Donnerstag eine Studie zum Thema Fußgängersicherheit vorgestellt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden