merken

Döbeln

Wiedersehen in der Briefkastenfirma

In 150 Jahren haben in der Firma Knobloch mehr als 5 000 Menschen gearbeitet. Mancher frischt alte Erinnerungen auf.

Anke Nickel (vorn) zeigt ihren ehemaligen Kolleginnen Monika Fließ (links) und Brunhild Sroka die Produktion von Briefkastenanlagen bei der Firma Max Knobloch.
Anke Nickel (vorn) zeigt ihren ehemaligen Kolleginnen Monika Fließ (links) und Brunhild Sroka die Produktion von Briefkastenanlagen bei der Firma Max Knobloch. © Dietmar Thomas

Döbeln. Vom Erfolg des Tages der offenen Tür bei der Firma Max Knobloch ist Firmenchef Thomas Kolbe überrascht. 40 Minuten nach Eröffnung sind schon 300 Leute auf dem Gelände, doppelt so viele werden es zwei Stunden später sein. Am Hallentor, an dem die Rundgänge durch die Firma starten, stehen die Besucher an. „Fünf unserer Mitarbeiter führen die Gäste durch den Betrieb“, sagte Kolbe.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden