merken
PLUS

Wiener Klassik im Barockschloss

Mitglieder der Dresdner Philharmonie bieten Kammermusik dar. Gespielt werden Werke großer Meister.

Die Stadt Glashütte lädt am kommenden Sonnabend zum letzten Schlosskonzert dieser Saison in das Barockschloss Reinhardtsgrimma ein. Diesmal lautet das Motto „Wiener Klassik“. Wie die Veranstalter informieren, erklingen kammermusikalische Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven, die von Mitgliedern der Dresdner Philharmonie dargeboten werden. Es musizieren Alexander Teichmann (Violine), Irena Dietze (Viola) und Alexander Will (Violoncello).

Ab 1770 entwickelte sich vor allem in Wien ein ganz bestimmter Musikstil, der heute als „Wiener Klassik“ bezeichnet wird. Die drei großen Hauptvertreter dieser Epoche sind Haydn, Mozart und Beethoven. Sie eint, dass sie unterschiedlichste Musikarten und Kompositionsweisen vom Volkslied bis zur barocken Polyphonie beherrschen und vervollkommnen. Sie verbinden Eigenschaften des galanten und des empfindsamen Stils und führen verschiedene weitere deutsche, französische und italienische Stilarten in einer Vielfalt von Gattungen zusammen.

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Das Schlosskonzert am 12. April beginnt 19 Uhr im Festsaal. Der Eintritt kostet 25 Euro, ermäßigt 15 Euro. Karten gibt es unter anderem im Deutschen Uhrenmuseum Glashütte, im Bürgerbüro Reinhardtsgrimma und im Regionalbüro Altenberg-Dippoldiswalde des Tourismusverbandes Erzgebirge. (SZ)