merken
PLUS

Wildes Parken in Demitz

Autofahrer in Demitz parken falsch oder blockieren Zufahrten im Wohngebiet. Die Gemeinde will reagieren. Aber erst im Frühling.

© Thorsten Eckert

Von Carolin Menz

Eng geht’s zu beim Parken im Bereich Birkenweg/Straße der Jugend in Demitz. Markierungen fehlen, Autos vor allem von Mietern der Wohnungsgenossenschaft stehen kreuz und quer und verstellen schlimmstenfalls Rettungswege und Zufahrten. Ein Anwohner schildert diese Probleme in einem Brief an die SZ. „Autos werden einfach in Parkverbotsbereichen abgestellt. Manche Autofahrer blockieren sogar die Zufahrt zu den Garagen am Ende des Birkenwegs, damit sie nicht so weit zu ihren Wohnungen laufen müssen. Regulär ausgewiesene Parkflächen bleiben hingegen frei.“ Er selbst sei Mieter einer Garage am Birkenweg und müsse regelmäßig die Seitenspiegel am Wagen einklappen, damit er überhaupt dahingelangen könne, schreibt er weiter. Die Gemeinde habe er auf das Problem mehrfach aufmerksam gemacht. Passiert sei nichts, niemand kontrolliere dort, so der Demitzer.

Wer wird Nachwuchssportler 2019?

Welcher junge Athlet wird dieses Jahr den Sieg holen? Stimmen Sie bis zum 23. Februar für Ihren Favoriten ab und unterstützen Sie unsere jungen Talente!

Die Kritik scheint nicht unberechtigt. In der Gemeinde ist das Problem bekannt und das schon länger, wie Hauptamtsleiter Stephan Garten auf Anfrage bestätigt. Kontrollen gäbe es allerdings durchaus, als örtliche Polizeibehörde sei Demitz zuständig für den ruhenden Verkehr. „Wenn es notwendig ist, gibt es Konsequenzen“, so der Hauptamtsleiter. Knöllchen seien allerdings ein zu hoher Verwaltungsaufwand.

Stephan Garten räumt ein, dass an verschiedenen Stellen Park-Markierungen verblassen. „Im Frühling erneuern wir die Farbe. Prüfen auch, wo es noch Spielraum für zusätzliche Parkflächen gibt.“ Ob auch die Wohnungsgenossenschaft mehr Stellflächen schaffen kann, ist offen.