merken
PLUS

Dippoldiswalde

Mehr Parkplätze am Wildpark Geising

Bei Festen werden die Stellflächen knapp, Autofahrer mussten ausweichen. Das soll es in Zukunft nicht mehr geben.

Wildparkleiter Frank Gössel kann lächeln. In wenigen Tagen kann er endlich die seit Jahren geplante Parkplatzerweiterung in Angriff nehmen.
Wildparkleiter Frank Gössel kann lächeln. In wenigen Tagen kann er endlich die seit Jahren geplante Parkplatzerweiterung in Angriff nehmen. © Egbert Kamprath

Der Parkplatz am Wildpark Geising kann erweitert werden. Der Altenberger Stadtrat hat in seiner Sitzung am Montagabend grünes Licht dafür gegeben. Einstimmig erhielt das Dippoldiswalder Bauunternehmen Kleber-Heisserer den Zuschlag. Es gab mit 317.883 Euro das wirtschaftlichste Angebot für die Arbeiten ab.

Der jetzige Parkplatz hat knapp 50 Stellplätze. Vor allem bei Festen reichen diese nicht aus, sagt Wildparkleiter Frank Gössel. Deshalb parkten Autos an der Dresdner Straße. "Es kam zu Problemen", so Gössel. Diese soll es bald nicht mehr geben. 

Wir helfen Händlern der Region Sächsische Schweiz Osterzgebirge
Wir helfen Händlern der Region Sächsische Schweiz Osterzgebirge

Corona ist bedrohlich. Für die Gesundheit, aber auch für Händler und Gewerbetreibende vor Ort. Hier können Sie helfen – und haben selbst etwas davon.

Nördlich vom bestehenden Parkplatz werden weitere 100 Stellplätze auf einer heutigen Brachfläche entstehen. Die sollten eigentlich schon vor Jahren angelegt werden. Doch damals musste sich die Wildparkleitung um andere Vorhaben auf dem Gelände kümmern. Deshalb wurde die Parkplatzerweiterung immer wieder verschoben. Nun kann diese starten. Die Arbeiten dazu sollen Anfang Juni beginnen und voraussichtlich zwei Monate dauern. Die Fahrstreifen werden gepflastert, die Stellfläche mit Ökopflaster angelegt.

Auch Ausgangspunkt für Wanderer

Für den Bau und die Planung hatte die Stadt Altenberg im Haushaltsplan rund 367.000 Euro und eine 85-prozentige Förderung eingeplant. Berücksichtigt man die Planungskosten von rund 35.000 Euro, liege man mit dem Angebot aus Dipps knapp unter der Kostenschätzung, so Gössel.

Der Parkplatz dürfte künftig vor allem von den Wildparkbesuchern genutzt werden, von denen es 2019 rund 71.500 gab. Aber auch für Wanderer ist er ein guter Startpunkt, um  das Osterzgebirge zu erkunden. Gut zu erreichen sind Lauenstein, Geising, Bärenstein und der Geisingberg. Von dort ist Altenberg gut zu erwandern.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde