merken
PLUS

Wildschwein im Demitzer Kindergarten

Einst verwüstete ein Tier einen ganzen Gruppenraum in der Kita Brückenmännchen. Nun kehrte es zurück.

© Regina Berger

Von Carolin Menz

So ein Wildschwein im Garten ist doch spitze. Wenn es da ganz friedlich hockt, die Blumenrabatten leben lässt und den grünen Rasen nicht zu einer riesigen Kuhle auswühlt. Ein Wildschwein im Garten ist doch nett, wenn es sich nicht vom Fleck rührt und sogar krabbeln lässt von Kinderhänden. Im Garten der Demitzer Kita „Brückenmännchen“ steht jetzt ein Wildschwein. Nicht auf Krawall gebürstet, sondern still und stumm aus Holz. Uwe Hohlfeld aus Häslich bei Kamenz hat es für die Kinder mit der Kettensäge als Spielzeug angefertigt. Er brachte ihnen das Wildschwein zurück, das in der Kita schon einmal war – allerdings quicklebendig. Leidvolle Erfahrungen machte man mit einen ausgewachsenen Wildschwein im Oktober 1999. Es war an einem schönen Nachmittag, die Kinder spielten draußen, als urplötzlich und wie aus heiterem Himmel ein verrückt gewordenes Wildscheinrudel den Zaun durchbrach. Eines der sechs Tiere trieb es so richtig bunt: Es sprang durch ein geschlossenes Fenster und verwüstete einen kompletten Gruppenraum. Nichts blieb mehr an seinem Platz. Das Wildschwein zerstörte Tische, Stühle, Spielzeug und Puppenwagen. Und als es damit fertig war, sprang es zum Fenster wieder hinaus. Doch nicht etwa durch die schon kaputte Scheibe, sondern ein zweites. Die Aufregung war entsprechend groß damals in Demitz. Kinder und Erzieherinnen erlebten das ja alles hautnah mit, kamen aber unverletzt mit dem Schrecken davon. Spielzeug und Mobiliar aber waren reif für den Schrott. Die Fenster wurden ausgetauscht, bodentiefe sind seit dem Vorfall in der Kita „Brückenmännchen“ verboten.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Eine aufregende Geschichte war das, die Kita-Leiterin Kerstin Pein jetzt den staunenden Kindern erzählte. Die Story mit den Wildschweinen gehört zur Geschichte der Awo-Kita „Brückenmännchen“, die kürzlich 60. Geburtstag feierte. Aus diesem Anlass wurde das Kunstwerk in Auftrag gegeben, das Uwe Hohlfeld sägte. Auch ein kleines Bäumchen schuf er, das nun neben dem Schwein im Gras steht. Das zahme Wildschwein ist die neueste Attraktion im Kita-Garten. Wie Kerstin Pein sagt, kommt bald sogar noch ein großes Spielgerät dazu – zum Klettern, Rutschen und Schaukeln.