merken

Feuilleton

Willkommen in der DDR

Sehenswert: Der Film „Und der Zukunft zugewandt“ über das Schicksal deutscher Rückkehrer aus Stalins Lagern kommt jetzt ins Kino. 

Antonia (Alexandra Maria Lara) muss es einsehen: Von Nazis gequälten Kommunisten wie ihrem Verhörer (Peter Kurth, r.) kann sie nicht erzählen, dass Kommunisten auch von Kommunisten gequält werden.
Antonia (Alexandra Maria Lara) muss es einsehen: Von Nazis gequälten Kommunisten wie ihrem Verhörer (Peter Kurth, r.) kann sie nicht erzählen, dass Kommunisten auch von Kommunisten gequält werden. © Neue Visionen

Der Verhörer kann es nicht fassen! Was redet diese Frau da vor ihm? Sie sei als Kommunistin in einem Lager gequält worden? Im Reich Stalins, dem Mutterland des Kommunismus? Ausgeschlossen! Er war doch unter Hitler in Buchenwald und wurde dort verkrüppelt, weil er Kommunist ist. Niemals tun Kommunisten anderen Kommunisten an, was Nazis ihnen angetan haben! Er springt wütend auf, zeigt der Frau seine Beinprothese und brüllt mit krebsrotem Gesicht: „Das hier, das ist Lager!“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden