merken
PLUS

Wilthener Hauptstraße gesperrt

Nach Ostern starten Bauarbeiten. Wer aus Richtung Kirschau kommt, muss deshalb anders als gewohnt fahren.

Umfangreiche Verkehrseinschränkungen gibt es nach Ostern auf der durch Wilthen führenden Hauptverkehrsstraße. Grund dafür sind Bauarbeiten im Bereich der Zittauer Straße in Höhe des Wohngebietes Alte AWG, wo neue Abwasserkanäle und andere Leitungen verlegt werden.

Wie Bürgermeister Michael Herfort (CDU) ankündigt, wird anders als ursprünglich geplant, bereits ab 22. April ein Ringverkehr eingerichtet. Ortsauswärts in Richtung Kirschau können Kraftfahrer die Zittauer Straße nutzen. Ortseinwärts werden alle Fahrzeuge, die ins Handelszentrum, ins Stadtzentrum und zu den Betrieben KEW und Lakowa wollen, über die Straße der Befreiung und den Sankt-Barbara-Platz vor der Weinbrennerei umgeleitet.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Die Zufahrt zum Netto-Markt an der Zittauer Straße ist aus beiden Richtungen möglich; allerdings nur bis Mitte Mai. Dann wird die Zittauer Straße zwischen dem Werksgleis der Weinbrennerei und der Straße der Befreiung komplett als Einbahnstraße in Richtung Kirschau ausgewiesen.

Die Bushaltestelle Zittauer Straße Süd/ Härterei wird ab 22. April verlegt. Sie befindet sich dann gegenüber der Bäckerei Thonig an der Straße der Befreiung. Die Bushaltestelle Zittauer Straße Nord/Garagen bleibt an der gewohnten Stelle. Die Bauarbeiten an der Zittauer Straße dauern laut Planung bis August 2015. Der Ringverkehr soll die ganze Zeit gelten. (SZ/ks)