merken
PLUS

Meißen

Winzer lassen von sich hören

Sachsens Weinanbauer sollen die Möglichkeit erhalten, mit ganz modernen Mitteln für sich und ihren Wein zu werben.

„Der Sächsische Weinwanderweg – So geht Wein“ lautet der Titel des Projektes, mit dem sich der der Tourismusverband Elbland Dresden (TVED) am Ideenwettbewerb für den Tourismus beteiligt hat  -  und prämiert wurde.
„Der Sächsische Weinwanderweg – So geht Wein“ lautet der Titel des Projektes, mit dem sich der der Tourismusverband Elbland Dresden (TVED) am Ideenwettbewerb für den Tourismus beteiligt hat - und prämiert wurde. ©  Claudia Hübschmann/Symbolbild

Elbland. Wanderer auf dem Sächsischen Weinwanderweg sollen bald per Audioführung Erklärungen und Geschichten zum jeweiligen Weingut hören können, gesprochen von den Winzern selbst. Für dieses Projekt, das am Dienstag mit einem Innovationspreis geehrt wurde, sucht der Tourismusverband Elbland Dresden (TVED) Mitstreiter und Unterstützer.

„Der Sächsische Weinwanderweg – So geht Wein“ lautet der Titel des Projektes, mit dem sich der TVED am Ideenwettbewerb für den Tourismus beteiligt hat. Aufgerufen hatten die Staatskanzlei, das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der Landestourismusverband Sachsen sowie das Sächsische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft.

Anzeige
Sind Sie schon online?
Sind Sie schon online?

Zu Hause den Frühling genießen und zu jeder Zeit und kontaktlos alles rund um Ihre Energie erledigen? Die Meißener Stadtwerke machen es ab sofort möglich.

Bei der Preisverleihung am Dienstag wurde die Einreichung des TVED ausgezeichnet und mit einem Preisgeld von 5 000 Euro für die Umsetzung prämiert. Neben dem Audioführer gehört auch ein Weinfahrrad zur ausgezeichneten Idee. Ausgebaut zur mobilen Weintheke soll es in der Saison entlang des Sächsischen Weinwanderweges touren und an verschiedenen Stationen Wanderer zur Verkostung lokaler Weine einladen. (SZ/pa)

Mehr zum Thema Meißen