merken

30 Jahre Wir

"Wir brauchen eine neue Friedenshymne"

"Wind of Change" wurde zur Hymne des Mauerfalls. Der Text sei zwar noch immer aktuell, findet Sänger Klaus Meine. Aber Jüngere müssten mal was nachlegen.

Klaus Meine, Sänger der Band Scorpions.
Klaus Meine, Sänger der Band Scorpions. © dpa

Von Claudia Thaler

Scorpions-Sänger Klaus Meine sieht 30 Jahre nach dem Mauerfall und dem Entstehen des Welterfolgs "Wind of Change" Bedarf für eine neue Friedenshymne. "Es ist ganz sicher Zeit für einen neuen "Wind of Change". Die Hoffnung auf eine friedlichere Welt ist heute noch genauso aktuell wie vor 30 Jahren", sagte der 71-Jährige vor einem Konzert in Moskau. "Der Ton in ganz Europa ist rauer geworden. Die Welt verändert sich gerade, aber nicht unbedingt in einem positiven Sinne." Ein neues Friedenslied sollte deshalb in erster Linie von der jungen Generation kommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden