SZ + Niesky
Merken

"Wir halten nur die Beine still, nicht den Kopf"

Für den Kreisseniorenrat sind Besuche in Altenheimen derzeit tabu. Wie der Kontakt dennoch gehalten wird, sagt Vorsitzender Joachim Herrmann im SZ-Gespräch.

Von Steffen Gerhardt
 5 Min.
Teilen
Folgen
Der Vorsitzenden des Kreisseniorenrates Joachim Herrmann wohnt in Löbau und ist gern in der Natur. Eine Alltagsmaske hat er in der Öffentlichkeit stets dabei.
Der Vorsitzenden des Kreisseniorenrates Joachim Herrmann wohnt in Löbau und ist gern in der Natur. Eine Alltagsmaske hat er in der Öffentlichkeit stets dabei. © Matthias Weber/photoweber.de

Herr Herrmann, im Dezember übernahmen Sie den Vorsitz des Kreisseniorenrates. Sie sind zusammen mit den drei regionalen Seniorenvertretungen im Landkreis auf ehrenamtlicher Basis für die  Rentner zuständig. Wie geht es in dieser Corona-Zeit den alten Menschen? 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Niesky