SZ +
Merken

„Wir möchten Berührungsängste abbauen“

Das Caritasheim Mengelsdorf feiert mit seinen Bewohnern morgen ein Schlossfest.

Teilen
Folgen

Mengelsdorf. In der Einrichtung leben Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Die SZ sprach mit der Leiterin, Claudia Görner, über die Hintergründe.

Warum öffnet die Einrichtung mit so einer besonderen Veranstaltung morgen ihre Pforten?

Unsere Wohnstätte ist das Zuhause für 34 Frauen und Männer. Die Bewohner sind auch in der Öffentlichkeit präsent, gehen einkaufen oder nach Reichenbach spazieren. Wir sind keine geschlossene Einrichtung. Und wir möchten mit unserem Fest für ein gutes Miteinander beitragen sowie Berührungsängste abbauen.

Wie sehen das die Leute im Ort?

Zu unseren Veranstaltungen sind seit langer Zeit die örtliche Feuerwehr, Kindergarten und die Bläsergruppe eingebunden. Sie unterstützen uns bei der Durchführung und bieten eigene Programmpunkte an. An der Gestaltung wirken zudem Vereine und Initiativen aus der Region mit. Diesmal ist zum Beispiel eine Bauchtanzgruppe aus Löbau mit dabei. Gewünscht hatten sich das die Bewohner selbst.

Wie werden die Bewohner involviert?

Sie sind in die Vorbereitungen eingebunden, bauen die Zelte mit auf, basteln den Tischschmuck, backen Kuchen. Erstmals helfen in diesem Jahr einige Bewohner bei der Standbetreuung. Unsere Tanzgruppe „Butterfly“ tritt auf.

Noch vor wenigen Jahrzehnten galten Behinderteneinrichtungen als Tabuthema in der Öffentlichkeit. Wie offen kann sich das Caritasheim in Mengelsdorf zeigen?

Einerseits sind bei uns Besichtigungen nach vorheriger Anmeldung möglich. Andererseits kann unser großer Saal für Veranstaltungen, wie Schulungen, Feste und Feiern, gebucht werden. Außerdem sind die Kinder der Tanzgruppe St. Hedwig jede Woche zum Proben bei uns. Der Kindergarten macht Aufführungen zu Fasching,um mal einige Beispiele zu nennen.

Welche Höhepunkte können die Besucher am Sonnabend erwarten?

Wir bieten Kinderbetreuung mit Spielen und einer Strohschatz-Suche an. Es gibt jede Menge Musik, Reitmöglichkeiten und Vorführungen. Wir beginnen unser Fest mit einer Andacht in der Schlosskapelle. Führungen durch das Haus stehen auch im Programm.

Gespräch: Constanze Junghanß

Schlossfest Caritasheim Mengelsdorf am 27. Juni, Beginn um 14 Uhr