merken

Bautzen

"Wir müssen die Fragen der Wende neue stellen"

Welche Rolle kann Kirche in einer zerrissenen Gesellschaft spielen? Ein Gespräch mit dem neuen Bautzener Superintendenten Tilmann Popp.

Superintendent Tilmann Popp vor dem Dom St. Petri in Bautzen. Die Simultankirche hat für ihn einen besonderen Reiz, denn dort wird die Ökumene – die Zusammenarbeit verschiedener Konfessionen – greifbar.
Superintendent Tilmann Popp vor dem Dom St. Petri in Bautzen. Die Simultankirche hat für ihn einen besonderen Reiz, denn dort wird die Ökumene – die Zusammenarbeit verschiedener Konfessionen – greifbar. © Steffen Unger

Bautzen/Kamenz. Pfarrer Tilmann Popp ist neuer Superintendent des Kirchenbezirks Bautzen-Kamenz. Die SZ sprach mit dem Theologen über die Zusammenarbeit zwischen den Konfessionen, die AfD-Wahlergebnisse in der Region und wie sich Kirche in den gesellschaftlichen Diskus einbringen kann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden