SZ +
Merken

Wir sehen uns im neuen Jahr!

über den Jahres-Wechsel

Teilen
Folgen

Frank Oehl

Das alte Jahr geht, das neue kommt. Was wird es bringen? 2012 soll ja die Welt untergehen. Kurz vor Weihnachten, sagen die Mayas, die es allerdings schon länger nicht mehr gibt. Wahrscheinlich wird die Erde auch diese Prophezeihung überstehen, auch wenn der Raubbau an ihr unverändert weiter geht.

Andere Fragestellungen liegen näher. Womöglich beginnt ja der E-Smart, angetrieben von den Batterien made in Kamenz, tatsächlich ab Herbst 2012 seinen weltweiten Siegeszug? Stirbt der MMS-Service, der erst um die Jahrtausendwende noch ein absoluter Renner war, genau im nächsten Jahr endgültig aus? Und wird es 2012 womöglich doch ein neues NPD-Verbotsverfahren geben, nachdem das erste noch an den vielen geheimnisvollen V-Männern gescheitert war? Man darf hier wie dort gespannt sein.

Völlig klar freilich ist es, dass wir von der SZ-Redaktion in Kamenz auch im nächsten Jahr wieder für Sie, liebe Leserinnen und Leser, da sein werden. Bleiben Sie uns gewogen und rutschen sie gut rüber! Man sieht sich!